Pressemitteilung 01_02/2017

Dietze+Schell-Gruppe baut Marktführerschaft aus und übernimmt Reimotec

Coburg - Die Dietze+Schell-Gruppe expandiert weiter. Mit Wirkung zum 01. Februar 2017 konsolidieren die Reifenhäuser Gruppe und Dietze+Schell ihre Aktivitäten in den Anwendungsfeldern Monofilament, Verpackungsband und Kunstrasen. Reifenhäuser übergibt die beiden Unternehmen Reimotec Maschinen- und Anlagenbau in Lampertheim/ Deutschland und Reimotec Winding Technology in Sumirago/ Italien an das Coburger Unternehmen.

Nach der erfolgreichen Übernahme und Integration der Unternehmen Sima srl. 2013 und Techno Plastic srl. 2015 in den Unternehmensverbund, stellt diese weitere Übernahme die konsequente Fortführung der Unternehmensstrategie dar, die Marktführerschaft im Geschäftsbereich „Extrusion“ weiter zu festigen und neue Kundensegmente zu erschließen.

Diese Akquisition stärkt die Unternehmensgruppe als Komplettanbieter in den Bereichen Monofilament speziell für Kunstrasen und Betonverstärkungen sowie Verpackungsband und Bändchen.

 

Die Dietze+Schell Gruppe mit Stammsitz im oberfränkischen Coburg ist der weltweit führende Produzent von Spul-, Texturier-, Schneid-, und Extrusionsanlagen in den Anwendungsbereichen Glasfaser, Karbon, technische Garne und Bändchen, sowie Kunstrasen und Verpackungsband. Mit Produktionsstandorten in Deutschland, Italien, USA und Tschechien beschäftigt die mittelständische Unternehmensgruppe  weltweit aktuell 300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 100 Millionen Euro.

Das Unternehmen hat einen Exportanteil von über 80%. So schätzen Kunden weltweit die Produkte und die Innovationsfähigkeit der mittelständischen Unternehmensgruppe.

Pressemitteilung 10_01/2015

Dietze+Schell-Gruppe expandiert weiter

Coburg - Die Dietze+Schell-Gruppe expandiert weiter. So wurde jüngst die Akquisition der Techno Plastic srl/ Italien bekanntgegeben und das  neue Unternehmen reiht sich nun in den Firmenverbund ein.

Mit der Sima srl/ Italien wurde bereits 2013 der Technologieführer im Bereich der Herstellung von Zwirnmaschinen und Extrusionsanlagen für Verpackungsbänder und Monofilamente übernommen und damit der Grundstein für weiteres Wachstum in bestehenden und neuen Marktsegmenten gelegt. Nach erfolgreicher Integration des Unternehmens erfolgt mit dem Kauf der Techno Plastic und des für die Sima srl bis dato bedeutendstem Wettbewerbers der nächste Schritt zum Ausbau der Marktstellung. Beide Unternehmen werden in Kürze an einem Standort in Bologna/ Italien zusammengeführt, um die Technologieführerschaft zukünftig mit vereinten Kräften auszubauen. Diese Akquisition stärkt die Unternehmensgruppe und insbesondere den Standort Coburg als Komplettanbieter für die Entwicklung und Produktion von Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Verpackungsband, Kunstrasen und technischer Textilien.

Bereits auf der vom 12.-19. November 2015 in Mailand stattfindenden ITMA präsentieren sich die Unternehmen auf einem gemeinsamen Messestand.

Die Produkte der Dietze+Schell-Gruppe finden in der Textil-, Kunststoff- sowie der Glasfaserindustrie Anwendung. Mit produzierenden Niederlassungen in Italien, USA und Tschechien beschäftigt Dietze+Schell weltweit aktuell etwa 300 Mitarbeiter. Durch den hohen Exportanteil des Unternehmens mit über 80% schätzen die nationalen und internationalen Kunden die Produkte und die Innovationsfähigkeit der mittelständischen Unternehmensgruppe.